Sonntag, 2. Februar 2014

Tomatenferse


Endlich!
Die erste Socke in Größe 45 fertig. Diesmal habe ich mich an der Tomatenferse versucht.
Gleichzeitig habe ich mir die Addi-Rundstricknadeln (20cm) bestellt und bei der Ferse probiert....
Eine ziemlich fummelige Angelegenheit, allerdings denke ich auch da: Übung macht den Meister.
Trotzdem, ich bleibe vorerst beim Nadelspiel, da hat man die doofe Zählerei nicht.

.................



Die Tomatenferse wird über zwei Drittel der Maschen gestrickt. Die Ferse besteht aus Segmenten, wobei 3 Segmente sicher ratsam sind, wenn nicht sogar mehr. Nach jedem Segment folgen Zwischenrunden.

Ich habe folgendes Video zur Hilfe genommen:

Cat's Sweet Tomato Heel Socks

Wer sich schwer tut mit Englisch kann hier nachlesen: 



Nun war ich fertig mit der Ferse und muss sagen die Optik war etwas "gewöhnungsbedürftig".
Sie ist recht rund, und die typische Fersen-Fußform wie man sie bei der Käppchen- oder Bumerangferse kennt war nicht gegeben. Jetzt war ich aber schon so weit und wollte nicht aufribbeln, so habe ich die Socke fertig gestrickt.


Mein Mann hat einen ziemlich hohen Rist, deshalb hätte ich vielleicht sogar 4 Segmente stricken müssen. Die Ferse hat keine Löchlein, allerdings habe ich so fest wie möglich gestrickt.
Ganz zufrieden bin ich eben wegen der Form nicht und mir kommt es vor, dass ich bei der Bumerangferse weitaus schneller war.
Zum Glück hatte ich am Wochenende Besuch von meiner Mutti und Mutti hat mir erzählt wie Omi Socken strickt. Omi ist leider im Ausland aber die Erklärung war so simpel, dass ich einfach die zweite Sockenferse wieder anders probiere. Solange bis ich "meine" Ferse finde. Ich werde auf jeden Fall berichten ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen